Bildung

In Bildung investieren
Bildung ist für mich das zentrale Zukunftsthema, das wir in Ritterhude weiter voranbringen müssen. Dabei ist es mir wichtig, Krippen, Kindergärten und Schulen als großes Ganzes zu sehen. Wir in Ritterhude sind mit Recht stolz auf unsere Krippen und Kindergärten und die tolle Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher. Aber wir müssen die Angebote bedarfsgerecht weiterentwickeln, damit Familie und Beruf unter einen Hut passen. Dabei finde ich überschaubare Gruppengrößen wichtig. Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule ist ein wichtiger bedeutender Moment für unsere Kleinen. Daher will ich die Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Akteuren stärken und konzeptionell für Ritterhude ausbauen.
Ebenso wichtig ist auch die Kooperation der Schulen untereinander, die ich unterstützen und voranbringen möchte.

Corona wird das Lernen nachhaltig verändern, deshalb müssen wir in den Schulen die richtigen Lehren aus der Krise ziehen. Alle Schulstandorte müssen fit für die digitalen Anforderungen der Zukunft gemacht werden.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang dafür zu sorgen, dass unverzüglich alle Schulstandorte schnelle Breitbandanschlüsse bekommen und in allen Schulräumen ein belastbares W-LAN zur Verfügung steht. An allen Schulen der Gemeinde ist der Ganztagsunterricht zu etablieren.

Meine bisherige berufliche Erfahrung zeigt mir, dass im überwiegenden Maße Schülerinnen und Schüler aus benachteiligten Familien den Anschluss verlieren. Homeschooling ist dort oft aus vielerlei Gründen gar nicht oder nur unter Schwierigkeiten möglich. Diese Familien dürfen wir nicht aus dem Blick verlieren und müssen sicherstellen, dass alle gleiche Chancen bekommen, lernen zu können.

Bildung darf nicht vom Portemonnaie der Eltern abhängen.